Familienaufstellungen

„Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere,
und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst.“

Thich Nhat Hanh

 

Systemische Aufstellungen oder Familienaufstellungen gehören zu meiner täglichen Arbeit mit PatientInnen aller Art. Aufstellungen in der Gruppe zu erleben, ist eine Erfahrung, die darüber weit hinaus geht. Die Kraft zur Veränderung von inneren Mustern und Verstrickungen wird durch eine Gruppe potenziert.

Für Aufstellungsarbeit mit mir gibt es in 2019 folgende Möglichkeiten:

  • in der Praxis in Einzelarbeit
  • im Rahmen der offenen Abende Dynamic Circle
  • im Rahmen der 4 Wochenendworkshops in Kombination mit Systemic Ritual

Für die systemische Arbeit in der offenen Gruppe mit spontanen Aufstellungen und Systemic Ritual ist es für mich als Leiterin wichtig zu wissen, was Sie für einen familiären/systemischen Hintergrund mitbringen.  Falls Sie sich als Neuling für diese Arbeit interessieren und zu den Aufstellungen kommen möchten, sind Sie herzlich eingeladen.
Es ist sinnvoll sich darauf vorbereiten und vorher ein eigenes Genogramm zu erstellen.

Buchtip für die eigene Arbeit mit dem Familiensystem:

  • John Bradshaw, „Familiengeheimnisse
  • Monika McGoldrick, „Genogramme“