Naturheilpraxis
Dagmar Neffgen
Heilpraktikerin

Dagmar Neffgen

Für ein unverbindliches Vorgespräch über eine mögliche Behandlungsstrategie bei Ihren Beschwerden, nehme ich mir gerne die Zeit, die Sie brauchen! Rufen Sie mich einfach an.

Dagmar Neffgen

 

Dagmar Neffgen
Heilpraktikerin
Klassische Homöopathie & Therapeutin der angewandten Neurobiologie nach n. Dr. Klinghardt

Augustastr. 27
48153 Münster

T: (02 51) 777 92 96
Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung

Ebenenmodell

Die 5 Ebenen des Seins: Das Ebenenmodell wurde von Dr. Dietrich Klinghardt aus der indischen Lehre heraus entwickelt. Es findet sich ausführlich auf der Website seines Instituts erklärt: ink.ag
Ebenenmodell

Therapiekonzept

Mein therapeutisches Konzept hat sich in den letzten Jahren durch verschiedene Einflüsse entwickelt: durch Inspiration großer Lehrer wie Dr. Dietrich Klinghardt, durch KollegInnen & SchülerInnen und durch meinen eigenen Weg als Patientin. Nicht zuletzt erzwingen meine geliebten Kinder auf ihre unnachahmliche Art und Weise, dass ich eine Suchende bleibe - mit mir selbst und in allen anderen Aspekten des Lebens. Meine große therapeutische Leidenschaft ist die Homöopathie mit ihrem reichhaltigen Wissen um die Heilmittel für die Seele und den Körper. Doch erst in Kombination mit den Techniken der angewandten Neurobiologie nach Dr. Klinghardt (ANK) und systemischer Therapie habe ich für mich die optimale Strategie für die Praxis gefunden. Mit dieser Kombination habe ich diagnostische und therapeutische Werkzeuge um auf allen Ebenen (siehe die 5 Ebenen von Heilung) Impulse setzen zu können. Ich kann damit vor allem in komplizierten Fällen nach den wahren Ursachen von Krankheit suchen und daraus eine gezielte und effektive Behandlungsstrategie entwickeln. Und nicht selten führt diese Strategie meine Patienten als erstes zu einem (oder einem anderen) Zahnarzt.

Die 5 Ebenen des Heilens

Auch nach neuesten Erkenntnissen aus Physik und Mathematik existieren wir Menschen in verschiedenen Dimensionen gleichzeitig. Der physische Körper existiert innerhalb einer Sphäre von weiteren, unsichtbaren Körpern, die ihn umgeben und durchdringen. Das Ebenenmodell, dass Dr. Klinghardt aus der indischen Yogilehre heraus entwickelte, ist ein Modell mit dem sich verschiedene Themen unserer Lebenswelt betrachten und analysieren lassen. Das Modell geht davon aus, das jeder Organismus verschiedene Körper hat. Jeder dieser Körper steht in Verbindung mit den anderen Anteilen des Organismus und auch der Umwelt. Jede Ebene ist auf seine Weise empfänglich und empfindlich für spezifische Einflüsse und Einwirkungen von außen.

Wie kann sich eine Narbe auf die verschiedenen Ebenen eines Körpers auswirken?

Eine Patientin hat mehrere schlimme Narben von einem Autounfall. Auf der 1. Ebene - der Ebene des physischen Körpers - wurden die Wunden fachgerecht genäht und versorgt. Wäre die Wunde relativ frisch und würde nicht verheilen, sondern nässen, und immer wieder aufbrechen, könnte man hier gut mit homöopathischen Mitteln ansetzen: Es gibt wunderbare homöopathische Wundheilungsmittel, wie zB. Calendula in der Urtinktur oder D12 (3x5 Globuli täglich). Aber die Narbe ist alt, fast 30 Jahre her, kribbelt, sticht, brennt und macht neuralgische Schmerzen.

Narben als Störfeld

Die 2. Ebene ist der elektrische Körper. Hier kommuniziert ein Organismus mittels Aktionspotentialen von Zelle zu Zelle. Hier fließen elektrische Ströme durch den gesamten Körper und vor allem durch die Nervenzellen. Elektrische Ströme im Körper werden zB. über ein EEG oder EKG abgenommen und sichtbar gemacht. Elektrische Ströme im Körper sind also keine esoterische Vorstellung, sondern physiologische Realität. Bei einer Narbe werden Hautareale durchtrennt und wieder zusammengenäht. Das Nervengewebe nicht wieder perfekt zusammenwächst, kennt man von tauben Stellen an OP Narben. Diese Narbenareale (wie auch Piercings oder Tattoos) können elektrische Störfelder bilden, die auch an entfernten Stellen Organe beeinträchtigen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Narben zu entstören, auch ganz einfache, die jeder Patient einfach erlernen kann.

Störfelder durch Narben mit traumatischem Bezug

Es kann aber sein, dass es bei bestimmten Narben nicht ausreicht, sie nur auf der 1. und 2. Ebene zu entstören. Auf der 3. Ebene, dem Mentalfeld, kann sich im Zusammenhang mit der Narbe noch ein traumatischer Zusammenhang zeigen, der nicht gelöst ist. Wenn die Narbe z.B. durch einen schlimmen Autounfall mit 18 Jahren davongetragen wurde, ist dieses traumatische Erlebnis zwar bekannt, aber noch nicht integriert. Ein einmaliger Schock lässt sich relativ einfach mit Homöopathie und traumatherapeutischen Techniken der ANK (wie MFT, Augenbewegungen und Farbbrillen).

Manchmal zeigt sich sogar auf der 4. Ebene (Der systemischen Ebene) ein Zusammenhang zu der Narbe. Oft stehen (Kriegs)Traumata der Eltern oder Großeltern in Verbindung mit auffällig häufigen Unfällen oder Erkrankungen der Nachfolgegenerationen.

Diese Geschichte erzähle ich, weil es damit jedem einleuchten könnte, dass es nicht ausreicht eine Narbe rein körperlich zu entstören, wenn das damit zusammenhängende Trauma oder systemische Thema nicht gelöst ist. Genauso wie es oft nicht ausreicht eine Erkrankung losgelöst von ihren psychosomatischen Ursachen zu behandeln. Die Konflikte der Seele (4. Und 3. Ebene) haben die Angwohnheit sich auf die darunterliegenden Ebenen auszuwirken. In der Homöopathie und in der ANK behandeln wir immer alle Ebenen, damit Heilung möglich wird.

Krankheitsursachen lassen sich nach Dr. Klinghardt in 7 Faktoren einteilen:

Die 7 Faktoren beeinträchtigen Menschen auf unterschiedliche Art und Weise und auf verschiedenen Ebenen. Sie verursachen Erkrankungen oder wirken krankheitserhaltend. Unser Körper wird durch die Seele und den Geist gesteuert. Unbehandelte PTBS (Posttraumatische Belastungsstörungen) machen nachweislich unsere Körper krank. Andererseits können auch schwere Beeinträchtigungen des Körpers sehr wohl die Seele dauerhaft erkranken lassen. Nicht alles ist eine psychosomatische Störung. Es gilt bei jedem Patienten die relevanten Störungen und Beeinträchtigen herauszufinden. Daran orientiert sich die Behandlungsstrategie: Bei Panikattacken die durch eine Schwermetallvergiftung ausgelöst werden, ist Psychotherapie nicht zielführend.

1. Unerlöste seelische Konflikte und posttraumatische Belastungsstörungen - Verletzungen des Mentalkörpers und der höheren Körper

2. Energetische Blockaden und Störungen - Verletzungen, Narben, Zähne u. Mundraum, Piercings, Tattoos, Brillen, Blockierungen und Asymmetrien des Energiekörpers (EK). Dazu gehören unter anderem: Umkehrung des Flusses in Meridianen, traumabedingte EK-Abrisse, Biophotonenfeldasymmetrien, Fehlkommunikation zwischen verschiedenen Anteilen des EK, blockierte Akupunkturpunkte und autonome Ganglien, Elektrogalvanismus von Zähnen, Zahnstörfelder.

3. Lebensmittel- und Umweltallergien - Allergien auf Lebensmittel (Gluten, Casein, u.a.), Hausstaub, Pollen, Bettfedern, ...

4. Geopathische Belastung und biophysikalischer Stress und Stress durch elektromagnetische Felder - gestörter Schlaf- oder Arbeitsplatz, oder Sitzplatz im Auto, ...

5. Toxinbelastungen - Schwermetalle, Lösungsmittel, Medikamentenrückstände, Haarfärbemittel, Petrochemikalien, Holzschutzmittel, Verunreinigungen von Lebensmitteln, Biotoxine (Toxine von Bakterien, Viren, Pilzen), ...

6. Mangelzustände - Proteine, Fettsäuren, biologische Kohlenhydrate, Salz, Spurenelemente, Vitamine, Enzyme, Wasser, Sauerstoff

7. Die strukturelle Komponente - Okklusion, Wirbel- und Beckenverschiebungen, Faszienverkürzungen, Haltungsschäden, ...

Erkrankungen

Mit der klassischen Homöopathie behandle ich Kinder, Jugendliche & Erwachsene bei einfachen, akuten und auch chronischen Krankheiten, wie z.B.:

- Husten, Mittelohrentzündungen, Fieber

- Infektanfälligkeit, Entwicklungsverzögerungen

- Schlafprobleme, Ängste, Schulbauchweh

- Nebenhöhlenentzündungen, Kopfschmerzen

- Pilzinfektionen, urogenitale Beschwerden

Aber nicht alle Krankheiten lassen sich im Nu heilen. Bei manchen Patienten müssen erst grundlegende störende Belastungen des Patientensystems (z.B. durch Zahnherde, Allergien, Toxine, Schwermetalle, Bakterien & Viren & Pilze, Narben, Impfschäden etc.) behandelt und reduziert werden. Die Behandlung von Blockaden und die Hinwegnahme von Heilungshindernissen, ist ein wichtiger Behandlungsschritt bei z.B.:

- Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten

- Lernblockaden, Prüfungsangst, AD(H)S

- Autoimmunerkrankungen, Migräne, Depression

- Neurologische Erkrankungen, Borreliose, Krebs usw.

- unerfülltem Kinderwunsch, Zyklusstörungen

Im Verlauf der Therapie zeigen sich nicht nur Blockaden des Körpers sondern auch der Seele. Über den "ehrlichen" Muskeltest als Biofeedback-Instrument kann ich zusammen mit dem Patienten und über die Reaktion seines autonomen (unwillkürlichen) Nervensystems die behandlungsbedürftigen seelischen Konflikte auffinden, die in Bezug zu den quälenden Symptomen des Patienten stehen.

Diese Technik nennt sich Psychokinesiologie und ist eine Form der Psychotherapie, die von dem Arzt und Forscher Dr. Klinghardt in den USA entwickelt wurde. Die Psychokinesiologie verbindet u.a. Erkenntnisse aus der Neurophysiologie, Psychologie, Akupunktur und Heilhypnose. Der kinesiologische Muskeltests ermöglicht es dem Behandler mit dem autonomen Nervensystem des Patienten zu kommunizieren. Im Dialog mit dem Patienten können so ungelöste seelische Konflikte aufgespürt und tiefgreifend behandelt werden.

Die Individualität meiner Patientinnen und Patienten, ob Frau, Mann oder Kind, steht bei meiner Arbeit immer im Vordergrund. Ich behandle keine Körperteile oder Ausschläge, sondern Menschen in ihrer Ganzheit, mit ihrer Krankengeschichte und ihren ganz eigenen Symptomen. Gerade die zivilisatorischen Krankheiten unserer Zeit: psychsomatische Leiden und tiefgreifende Störungen des Immunsystems werden in der klassischen Homöopathie aus einer anderen Perspektive betrachtet und ganzheitlich therapiert. Klassische Homöopathie und in Verbindung mit der Psychokinesiologie und ggf. eine Suche nach Störfeldern, sind meine Antwort für die individuellen Konflikte und Symptome meiner Patienten.

Therapeutische Begleitung

Den Weg der Heilung muss jeder Mensch eigenständig gehen.

Ich sehe mich als Begleitung auf diesem Weg und stehe meinen PatientInnen in Krisenzeiten bei.

Homöopathische Begleitung bei akuten und chronischen Krankheiten ist ein unschätzbarer Wert vor allem für Familien mit Kindern. Viele Kinder sind den Belastungen der heutigen Umwelt psychisch und körperlich nicht gewachsen. Ihr Immunsystem ist noch nicht austrainiert und es gibt kaum schulmedizinische Medikamente, die für Kinder unter 12 Jahren zugelassen sind. Die Behandlung mit nebenwirkungsfreien, homöopathischen Arzneien ist auch deshalb eine wichtige Alternative. Oft bessert sich die Anfälligkeit für Infekte bei Kindern und auch Erwachsenen nach einer Konstitutionsbehandlung mit Homöopathie.

Parallel zu meiner Praxisarbeit gebe ich Homöopathieseminare und unterrichte angehende Heilpraktiker an der Paracelsus Heilpraktikerschule in Münster. Hausapothekenkurse biete ich für Interessierte in kleinen Gruppen in meiner Praxis an. Ziel ist die „erste Hilfe“ mit homöopathischen Mitteln bei verschiedenen Erkrankungen in der Familie anwendenden zu können. Kurse

Kinderwunsch

Für Paare mit Kinderwunsch biete ich eine spezielle Kinderwunsch-Sprechstunde an. Die Anzahl von verzweifelten Paaren, die keine Kinder bekommen können, steigen weltweit.

Vor der Entscheidung für eine Hormontherapie oder für eine künstliche Befruchtung, biete ich Paaren mit Kinderwunsch einen sanfteren Weg an. Eine homöopathische Behandlung in Verbindung mit der angewandten Neurobiologie nach Dr. Klinghardt kann auf der sensiblen Ebene der hormonellen Steuerung im Gehirn ausgleichend und stimulierend wirken ohne die eventuellen Nebenwirkungen einer Hormontherapie.

Befunde zum Hormonstatus oder Testergebnisse sollten bei Beginn, wenn vorhanden, mitgebracht werden. Dann werden meist beide Partner als jeweils individueller Fall behandelt, wie andere Patienten auch. Bei Männern steht oft die ART (autonome Regulationstestung) mit der Suche nach Störfeldern und und die Entgiftung von Toxinen und Schwermetallen an erster Stelle. Die Ausleitung von Toxinen kann dramatisch die Spermienqualität verbessern. Das ist aber nur möglich und erfolgreich, wenn sich keine Amalgamfüllungen mehr im Mund befinden. Bei den Frauen ist eine Entgiftung vor der Schwangerschaft absolut sinnvoll, da die Mutter ca. 45% ihrer Schwermetalle über die Plazenta und Muttermilch entgiftet - und damit auf das Kind ablädt. Doch auch Männer geben epigenetische Störungen durch jahrelangen Tabak und Alkoholkonsum mit ihren Spermien weiter. Bei Frauen ist generell das Spektrum der möglichen Ursachen für Kinderlosigkeit vielfältiger. Bei einem unerfülltem Kinderwunsch können neben hormonellen Schwächen, toxischen Belastungen und chronischen Infektionen auch ungelöste seelische Konflikte und Belastungen aus dem Familiensystem (Fehlgeburten in der Elterngeneration, früh gestorbene Kinder) im Vordergrund stehen. Mit Hilfe der Methoden von Dr. Klinghardt, z.B. der Psychokinesiologie können diese Blockaden herausgearbeitet und aufgelöst werden. Ich rate allen Frauen mit Kinderwunsch dazu ihre Zähne VOR der Schwangerschaft zu sanieren und ggf. Schwermetalle zu entgiften. Zum Wohl des Kindes! Eine Mutter entgiftet ca. 40 % ihrer Schwermetalle über die Placenta und beim Stillen. Das können Sie ihrem Kind (auch durch die Einnahme von Chlorella Algen während Schwangerschaft und Stillzeit) ersparen.

Leider bin aber auch ich kein Klapperstorch mit Babygarantie. Aber ich kann ihnen wenigstens versprechen, dass sich ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden im Laufe der Behandlungen verbessern wird. Und dies ist sowieso ein unterschätzter Faktor für die Empfängnis!

TIP: Es gibt Zusatzversicherungen für verschiedene Heilpraktikerleistungen mit relativ geringen monatlichen Beiträgen. Die Beiträge für Kinder (je nach Eintrittsalter und Versicherung) liegen bei ab 5 € pro Monat!

< zurück